Mittwoch, 27. Mai 2015

Rezension zu "Smaragdgrün" von Kerstin Gier

Quelle
Band 3 der Edelstein Trilogie:

Gwendolyn ist fassungslos: Als auf einer ihrer Zeitreisen der Graf von Saint Germain andeutet, dass Gideons Gefühle ihr gegenüber nur gespielt wären,  ist die am Boden zerstört. Ist es wirklich so oder verfolgt der Graf etwas ganz bestimmtes? Gideon verhält sich oft sonderbar, was steckt nur dahinter?
Neben ihrem Liebeskummer geht Gwenny aber auch anderen Rätseln auf den Grund. Zusammen mit dem kleinen Wasserspeier-Dämon Xemerius und ihrer besten Freundin Leslie versucht sie hinter das Geheimnis zu kommen, warum ihre Cousine Lucy und ihr Freund Paul damals den Chronografen stahlen. Auch sind noch andere Fragen offen: Was passiert, wenn alle Zeitreisenden in den Chronografen eingelesen werden und der Kreis sich schließt? Hat Gideon doch Gefühle für Gwen?
Doch plötzlich überschlagen sich die Ereignisse...

Fazit: Ein toller Abschluss der Trilogie, der so einige Überraschungen bereit hält. Auch werden in diesem Band die noch offenen Fragen beantwortet. Wieder mit einem guten Mix aus Spannung, Fantasy und Witz (auch dank Xemerius)ein gelungenes Buch! Zum Ende hin nimmt die Geschichte nochmal richtig an Fahrt auf. Das Cover ist wieder toll gestaltet und passt wunderbar zu den beiden ersten Teilen. Eine klare Leseempfehlung!

Gesamtfazit zu der Trilogie: Mir haben alle drei Bände wirklich sehr gut gefallen und daher alle mit je fünf Sternchen bewertet. Nur schwer konnte ich das jeweilige Buch aus der Hand legen, da ich unbedingt wissen wollte, was als nächstes passiert und wie es letztendlich ausgeht. Für Fantasy-Liebhaber in jedem Alter geeignet!

Bewertung: 5 von 5 Sternchen
Genre: Jugend-Fantasy
Die Reihenfolge der Edelstein-Trilogie 'Liebe geht durch alle Zeiten':
Band 1: Rubinrot
Band 2: Saphirblau
Band 3: Smaragdgrün

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Schreibt einfach munter drauflos. :-)