Montag, 18. Mai 2015

Rezension zu "Zerrspiegel" von Katja Montejano

Quelle


Das sonst so strukturierte Leben der 19-jahrigen Jazz Sanders wird plötzlich aus den Fugen gerissen. Nur knapp überlebt sie einen brutalen Überfall. Fürs Erste findet sie Unterschlupf bei ihrem Stiefvater Georg und dessen Sohn Nico. Was zuerst nur eine vage Vermutung war, wird schnell zur schrecklichen Gewissheit: Jazz' Mutter und ihre Zwillingsschwester sind verschwunden. Hat der Kidnapper es auch auf sie abgesehen? Der Fall wird immer rätselhafter, auch die Polizei ist ratlos und sucht fieberhaft nach einem Motiv. Wurde die Familie Sanders aufgrund eines dunklen Geheimnisses entführt oder wurden sie Opfer eines Serienkillers? Schließlich beginnt ein gefährliches Katz- und Mausspiel zwischen Jazz und dem Wahnsinnigen... Dieser hat nur eines vor Augen: Rache! Doch für was?

Ein rasanter Thriller mit dunklen Abgründen. Sehr spannend, aber nichts für schwache Nerven! Auch wenn ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte, weil ich unbedingt wissen wollte wer und was hinter alldem steckt, waren mir persönlich einzelne Teile der Geschichte etwas zu heftig. Davon mal abgesehen aber ein durchaus gelungenes Debüt. Deshalb für hartgesottene Thriller-Fans, die nichts schocken kann, eine Empfehlung!


Meine Bewertung:

Titel: Zerrspiegel
Autorin: Katja Montejano
Genre: Thriller
Seitenanzahl: 260
Verlag: SWB Media Publishing

Anmerkung: Ich habe dieses Buch bei einer Verlosung auf Lovelybooks gewonnen. Auch wenn der Roman letztendlich nicht hundertprozentig meins war, habe ich mich sehr über den Gewinn gefreut!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Schreibt einfach munter drauflos. :-)