Sonntag, 31. Mai 2015

Rezensionen zu den beiden "Mr. Penumbra"- Büchern von Robin Sloan



Zum Buch
Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra

Der Webdesigner Clay Jannon ist momentan arbeitslos. Einen neuen Job findet er schließlich in der durchgehend geöffneten Buchhandlung Penumbra. Schnell merkt Clay, der von nun an die Nachtschicht übernimmt, das dieses keine gewöhnliche Buchhandlung ist: Im hinteren Teil des Ladens ragen die Regale meterweit in der Höhe und die Bücher, die dort lagern findet man auf keiner Bestseller-Liste. Auch sind die Kunden sehr speziell, viele suchen nachts die Buchhandlung auf und kaufen keine Bücher, sondern leihen sie.  Bald findet er heraus, dass diese zusammen mit Mr. Penumbra einem mysteriösen Geheimnis auf der Spur sind. Das lässt Clay keine Ruhe und so versucht er mithilfe von Freunden und den Einsatz moderner Technik das Geheimnis selbst zu lüften. Nur was geschieht, wenn das Rätsel tatsächlich entschlüsselt werden kann?

Eine interessante Geschichte über eine etwas andere Buchhandlung, die einige Geheimnisse verbirgt. Aus Sicht von Clay Jannon geschrieben, lässt sich der Roman flüssig lesen. Dennoch habe ich aufgrund des Klappentextes etwas anderes erwartet. Anfangs fand ich das Buch sehr spannend; die  Beschreibungen der geheimnisvollen Buchhandlung des Mr. Penumbra und dessen Kunden. Doch danach konnte es mich nicht mehr so fesseln. Die Figuren verblassen etwas. Zudem fand ich es zu google-lastig und die technischen Details waren zu viel. Schade, leider konnte mich dieses Buch nicht überzeugen, obwohl der Ansatz der Geschichte sehr gut ist.

Meine Bewertung:


Titel: Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra
Autor: Robin Sloan
Genre: Romane
Seitenanzahl: 432
Verlag: Heyne
 


Quelle
Die unglaubliche Entdeckung des Mr. Penumbra

Im Jahr 1969: Der junge Ajax Penumbra reist mit dem Auftrag nach San Francisco, um ein äußerst seltenes Buch zu finden. Nach einer bisher erfolglosen Suche wird er auf eine kleine Buchhandlung aufmerksam, die durchgehend geöffnet hat. Neugierig betritt Penumbra das kleine Geschäft und merkt sofort, das diese Buchhandlung besonders und anders ist: Im hinteren Ladenbereich stehen meterhohe Regale mit geheimnisvollen Büchern.
So lernt Penumbra schließlich den Besitzer Mohammed Al-Asmari und dessen Angestellten Marcus Corvina kennen. Begeistert unterstützen sie Penumbra bei seiner Suche und tauchen im wahrsten Sinne des Wortes tief in die Stadt ein...

Diese Kurzgeschichte erzählt, wie damals alles begann und Mr. Penumbra die durchgehend geöffneten Buchhandlung entdeckt. Der Leser bekommt hier einen interessanten Einblick in dessen Leben und lernt ihn dadurch besser kennen. Auch wenn mich der Roman "Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra" leider nicht ganz überzeugen konnte, so hat mir diese Geschichte sehr gut gefallen! 

Meine Bewertung:

Titel: Die unglaubliche Entdeckung des Mr. Penumbra
Autor: Robin Sloan 
Genre: Roman, Kurzgeschichte
Seitenanzahl: 64
Verlag: Heyne
 
Anmerkung: Die Kurzgeschichte ist nur als eBook erhältlich

Abschließende Bemerkung: Was mir bei beiden Büchern sehr gut gefällt, ist die Covergestaltung. Die dort abgebildeten, hohen Bücherregale passen perfekt zu den Geschichten um die geheimnisvolle Buchhandlung.  Ich würde diese ja mal gerne besichtigen ;-)

Vielen Dank an das Bloggerportal der Verlagsgruppe Random House für die beiden Rezensionsexemplare! :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Schreibt einfach munter drauflos. :-)