Dienstag, 2. Juni 2015

Rezension zu "Die tödliche Tugend der Madame Blandel" von Marie Pellissier

Quelle


Paris: Seit vielen Jahren ist die gutherzige Lucie mit Leib und Seele die Gardienne (Hausmeisterin) des Place des Vosges Nr. 3. Sie kümmert sich nicht nur um das Haus, sondern übernimmt auch gern Putz- und Bügelarbeiten der einzelnen Bewohner. Nur die oft unfreundliche Vanessa Blandel macht ihr manchmal das Leben schwer. Doch als diese schließlich tot aus der Seine gezogen wird, wird Lucie klar, dass sie einen großen Fehler begangen hat: Kurze Zeit vorher hat sie in der Wohnung der Blandels gründlich geputzt und somit wahrscheinlich wichtige Spuren verwischt! Aus Angst, sie könnte verdächtigt werden, ermittelt sie auf eigene Faust und hofft, noch vor der Polizei den Täter zu finden. Eine abenteuerliche Ermittlung beginnt und dabei kommen einige Geheimnisse ans Licht...

Ein guter und unterhaltsamer Krimi, der mitten in Paris spielt. Der Schreibstil der mir bis dato noch unbekannten Autorin gefällt mir sehr gut, ebenso die farbenfrohen Schilderungen der sommerlichen, französischen Idylle. Die sympathische Hausmeisterin Lucie wird zur Ermittlerin und versucht der Polizei immer einen Schritt voraus zu sein. Dabei wird es manchmal leicht chaotisch, da Lucie ja auch noch andere Dinge erledigen muss.

Mein Fazit: Ein spannender und detailreicher Krimi mit französischem Flair und einer charmanten Hauptfigur, die den Leser öfter mal zum schmunzeln bringt. Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen. Ich hoffe, es wird in Zukunft noch weitere Romane der Autorin geben.


Meine Bewertung:

Titel: Lucie Ferreira 1: Die tödliche Tugend der Madame Blandel
Autorin: Marie Pellessier
Genre: Krimi
Seitenanzahl: 336
Verlag: Diana TB

Ich habe dieses eBook freundlicherweise vom Bloggerportal der Verlagsgruppe Random House als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Schreibt einfach munter drauflos. :-)