Donnerstag, 17. September 2015

Top Ten Thursday #17

Bei dem Top Ten Thursday geht es um Bücherlisten, die jeden Donnerstag zu einem vorgegebenen Thema erstellt werden können. Eine Aktion von Steffis Bücher-Bloggeria.

Das Thema in dieser Woche:

10 Bücher, die fast jeder liebt, mit denen du aber nichts anfangen konntest.

Ein interessantes Thema, bei dem ich aber wirklich überlegen musste. Ich habe mir nun Bücher ausgesucht, von denen viele andere Leser begeistert waren, ich sie aber nur mittelmäßig bis schlecht fand. Es sind nicht alles Flops, bei meinen 3 Sterne Bewertungen ist viel lesenwertes dabei, leider konnten diese Bücher mich aber nicht komplett begeistern.

Kazuaki Takano - Extinction
- Das Buch war nicht schlecht, konnte mich aber nicht packen. (3/5 Sterne)

Jussi Adler-Olsen - Verheissung
- Ich bin begeisterte Leserin der Carl Morck-Reihe, doch Band 6 war leider nur mittelmäßig. (3/5 Sterne)

Stephen King - Carrie
- Ja, auch von meinem Lieblingsschriftsteller gibt es einige (wenige) Werke, die mich nicht ganz überzeugt haben. Hierzu gehört "Carrie". (3/5 Sterne)

Katja Montejano - Zerrspiegel
- Trotz vieler positiven Meinungen über den Thriller muss ich leider sagen, das die Geschichte nicht so meins war. (3/5 Sterne)

Ildefonso Falcones - Die Kathedrale des Meeres
- Dieser Roman wurde mir wärmstens empfohlen, konnte mich aber nicht ganz überzeugen. (3/5 Sterne)

Robin Sloan - Die Sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra
- Der Klappentext hat mich begeistert, die Geschichte leider enttäuscht. Schade! (2/5 Sterne)
  
Rebecca Gablè - Das Haupt der Welt
- Ich bin eine begeistertere Leserin von Rebecca Gablè, ganz besonders von ihrer Waringham-Saga. Daher tat es mir wirklich Leid, diesem Roman nur zwei Sterne zu geben, da die ganze Geschichte mich nicht packen konnte. (2/5 Sterne)

Timur Vernes - Er ist wieder da
- Dieses Buch wurde meiner Meinung nach sehr gehypt. Es gab durchaus interessante Abschnitte, doch ich musste schnell feststellen, dass das gesamte Buch und der Humor nicht meins war. (2/5 Sterne)

Joy Fielding - Die Katze
- Joy Fielding schreibt durchaus richtig gute Romane, doch "Die Katze" hat mir nicht gefallen. (1/5 Sterne)

Cody Mc Fadyen - Das Böse in uns
- Ich habe im Vorfeld viel Gutes über die Smoky-Barrett Reihe gehört und war neugierig auf dieses Buch. Für mich ein Flop. (1/5 Sterne)
 

Kommentare:

  1. Hallo,

    Penumbra haben wir gemeinsam, hatte mir durch den Klappentext was ganz anderes vorgestellt.

    http://yvisleseecke.blogspot.de/2015/09/10-bucher-die-fast-jeder-liebt-mit_17.html

    LG
    die Yvi

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    von deinen Bücher habe ich keins gelesen. Aber das ist dann ja vielleicht auch ganz gut so :D

    Liebste Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      da hast du nichts verpasst. ;)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  3. Hallo.

    Davon habe ich bisher noch nichts gelesen. Das meiste ist aber auch nicht mein Fall.

    LG Diana

    AntwortenLöschen
  4. Huhu :)

    Mit Extinction geht es mir nicht anders als dir. Hab sogar nur zwei Punkte vergeben.
    Er ist wieder da fand ich großartig, da kenne ich allerdings nur das Hörbuch.
    Den Rest kenne ich nicht, obwohl Jussi Adler-Olsen allgemein auf meiner Autorenwunschliste steht.

    Hier lang geht es zu meiner Liste.

    LG,
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja :)

      Ich konnte mich auch nicht so ganz mit "Extiction" anfreunden, obwohl viele Leser davon richtig begeistert waren.
      Ich gefallen die Bücher von Jussi Adler-Olsen richtig gut, besonders die Carl Morck-Reihe. Nur der letzte Band hat mich nicht ganz so gefesselt wie seine Vorgänger. Vielleicht wird der nächste Teil wieder besser. :)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Schreibt einfach munter drauflos. :-)