Dienstag, 29. Dezember 2015

Rezension zu "Dunkelsprung - Vielleicht kein Märchen" von Leonie Swann

Zum Buch
Vielleicht kein Märchen - oder doch?

Der Goldschmiedemeister und Flohdompteur Julius Birdwell hat einen großen Traum: Er möchte mit seinem Flohzirkus berühmt werden. Liebevoll kümmert er sich um seine Flohschar - doch plötzlich überstürzen sich die Ereignisse: Seine Flöhe fallen dem unerwarteten Nachtfrost zum Opfer, eine Meerjungfrau ist in Gefahr und eine mysteriöse Frau namens Elizabeth Thorn tritt in sein Leben. Ein aufregendes Abenteuer beginnt...

Zudem bekommt der etwas zerstreute Detektiv Frank Green von rätselhaften Gestalten den Auftrag, eine verschwundene alte Dame zu finden - und gerät unverhofft zu einen besonderem Haustier. Auch die verschwundene Dame hat besondere Geheimnisse, die wahrlich außergewöhnlich sind...

"Green versuchte sein Bestes, die Dinge zwischen den Zeilen zu lesen, fand aber nur vergilbte Leere und den einen oder anderen Schnörkel. 'Die wichtigen Dinge sind die, die man nicht sieht' dachte er mit einem freundlichen Blick auf das schlafende Legulas. Wo waren die blinden Flecken? Was fehlte?"
- aus dem Kapitel 'EMILY'

Nach den gelungenen Romanen "Glennkill" und "Garou" war ich sehr gespannt auf Leonie Swanns aktuelles Werk - dieses ist mit seinen vielen speziellen Figuren sehr außergewöhnlich, aber toll! Von der Londoner Großstadt bis zu einer verwunschenen Villa in Yorkshire, von sprechenden Flöhen bis mysteriösen Fabelwesen - ein sehr kunterbuntes Buch. Besonders das Legulas fand ich klasse! :)

Mein Fazit: Ein herrlich verrücktes Fantasy-Märchen, das den Leser wirklich in Staunen versetzt. Auch wenn viel passiert und viele Figuren auftauchen, die Handlung ist leicht verständlich und das Buch lässt sich sehr gut lesen. Speziell und anders, man muss sich einfach auf die Geschichte einlassen. Mir hat es gefallen und empfehle es sehr gern weiter.

Meine Bewertung: 4,5 von 5 Sternchen

Titel: Dunkelsprung - Vielleicht kein Märchen
Autorin: Leonie Swann
Genre: Fantasy / Märchen
Verlag: Goldmann

Ein großes Dankeschön auch nochmal an das Bloggerportal  der Verlagsgruppe Random House, das mir dieses eBook freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Schreibt einfach munter drauflos. :-)