Mittwoch, 23. März 2016

Rezension zu "Tintenblut" von Cornelia Funke

Zum Buch
Band 2 der Tintenwelt-Trilogie



Das Leben von Meggie könnte zurzeit schöner nicht sein: Es droht nun keine Gefahr mehr durch den Finsterling Capricorn und ihre jahrelang verschollene Mutter Resa ist wieder da. Doch Meggie lässt eine Sache nicht los: Die Faszination  der Tintenwelt. Wie ist es dort in der fremden Welt voller magischer Wesen und wundersamen Orten? Alle Erzählungen ihrer Mutter hält Meggie in ihren Notizbüchern fest - sehr zum Missfallen ihres Vaters Mo. Schon einmal hat er eine geliebte Person für viele Jahre an diese Welt verloren. Eines Tages beginnt für Meggie schließlich das unglaubliche Abenteuer, als Farid sie um Hilfe bittet. Zusammen mit ihm liest sie sich in die Tintenwelt, einerseits um Staubfinger vor einer großen Gefahr zu warnen und andererseits um Fenoglio zu finden - den Schöpfer des Ganzen. Doch Meggies Plan, sich einfach von ihm zurückschreiben zu lassen misslingt. Alles kommt anders und die Welt gerät aus den Fugen...

"Wörter. Wörter füllten die Nacht wie der Duft unsichtbarer Blüten. Maßgeschneidert aus dem Buch, das Farid fest umklammert hielt..." -Seite 14, eBook

Anders als im ersten Band, wo die Geschichte ja noch in der realen Welt spielt, geht es hier nun in die Tintenwelt. Der Wechsel zwischen den beiden Welten ist Cornelia Funke mit ihrem flüssigen Erzählstil sehr gut gelungen. Auch die Darstellung der Tintenwelt mit seinen vielen bunten Figuren und interessanten Orten ist sehr bildreich beschrieben. Wie auch schon beim Vorgänger finden sich am Anfang eines jeden Kapitels schön ausgewählte Zitate aus verschiedenen Büchern.

Mein Fazit: Mir hat die Fortsetzung  um einiges besser gefallen als Band 1. Die Geschichte um Meggie und ihrer besonderen Fähigkeit geht abenteuerlich weiter. Wie oben schon erwähnt, ist der Wechsel zwischen den Welten sehr gut gelungen. Trotz einiger Längen, die zwischendurch immer mal wieder auftauchen, ist Tintenblut eine gelungene Fortsetzung mit einigen Überraschungen und schönen Fantasy-Elementen.

Meine Bewertung:

Titel: Tintenwelt Band 2 - Tintenblut
Autorin: Cornelia Funke
Genre: Fantasy / Jugendbuch
Seitenanzahl: 736
Verlag: Oetinger

Kommentare:

  1. Huhu ^^

    Ich habe eben ein Buch ausgelesen und bin sehr versucht, als nächstes Tintenherz zu lesen. Allerdings müsste ich es dafür erst einmal finden, den Momentan wohnen alle meine Bücher wegen Platzmangels in Kisten... Aber ich bin schwer versucht, danach zu kramen ;)

    Liebe Grüße
    Jacy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jacy,

      hast du die Romane denn inzwischen gefunden? Bücher in Kisten, das kenne und habe ich auch.
      Ein großen Bücherzimmer wäre toll! <3
      Ich wünsche dir viel Spaß beim lesen.

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Schreibt einfach munter drauflos. :-)