Samstag, 30. April 2016

Erster Blog-Geburtstag und Gewinnspielauslosung :)

Hallo ihr Lieben,

wie schnell die Zeit vergeht. Vor genau einem Jahr, am 30.04.2015 bin ich mit meinem kleinen Bücherblog gestartet. Ich war gespannt, was mich in der Bloggerwelt alles erwartet und hätte nie gedacht, das mir das bloggen einmal so viel Spaß machen würde! Auch das ich einmal so viele Leser nach nur einem Jahr haben würde, war völlig undenkbar. Daher möchte ich noch einmal ganz herzlich DANKE sagen!!

12 Monate Nicoles Bücherwelt, das sind in Zahlen:
  • 345  Posts
  • 1.064  Kommentare
  • 110  Follower (GFC)
  • 150  Follower (Twitter)
  • 16.057  Seitenaufrufe
  • gaaanz viele tolle, gelesene Bücher
und jede Menge Spaß! <3 Ich hoffe, das zweite Jahr wird genau so schön.


Nun kommen wir noch zu der Gewinnspielauslosung. Dieses fand im Rahmen von "Blogger schenken Lesefreude" und meinem Bloggeburtstag statt.
Zu gewinnen gab es:
 
"Eat Pray Love" von Elizabeth Gilberth                                    "Das Kind" von Sebastian Fitzek




















Ich möchte mich ganz herzlich bei allen Teilnehmern bedanken und habe mir überlegt, das ich noch ein paar Goddies dazu packe, bestehend aus je zwei Leseproben, einer Postkarte und einem Lovelybooks-Lesezeichen.

Nach ganz fairer Auslosung mit Zettelchen haben gewonnen:
  • "Das Kind" (Sebastian Fitzek) - Aletheia Welt
  • "Eat Pray Love" (Elizabeth Gilbert) - Lisa
Herzlichen Glückwunsch! Die Gewinner wurden per E-Mail benachrichtigt.

Ich wünsche allen noch ein schönes Wochenende mit vielen tollen Lesestunden!
Liebe Grüße
Eure Nicole

Donnerstag, 28. April 2016

Rezension zu "Sieben Minuten nach Mitternacht" von Patrick Ness

Zum Buch

"Wir müssen die, die wir lieben, manchmal gehen lassen, um sie im Herzen zu behalten" - Klappentext

Seit einiger Zeit wird der dreizehnjährige Conor immer um sieben Minuten nach Mitternacht von einem Albtraum heimgesucht. Doch in dieser Nacht ist alles anders: Ein seltsames Wesen besucht ihn, das zuerst furchtsam auf ihn wirkt. Doch genau dieses Wesen scheint Conors tiefste Ängste zu kennen: Seine Mutter ist unheilbar an Krebs erkrankt. Conor hält sich dennoch verzweifelt an den Gedanken fest, dass alles wieder so werden wird wie früher. Tief in seinem Inneren weiß er jedoch, dass diese Hoffnung vergebens ist. Doch kann er seine geliebte Mutter gehen lassen? In seiner größten Verzweiflung hilft ihm das Wesen zu verstehen - und endlich wieder sichtbar zu werden.



"Geschichten sind wichtig, sagte das Monster. Sie können wichtiger sein als alles andere. Wenn sie die Wahrheit in sich tragen." - Seite 133

Patrick Ness setzt hier die ursprüngliche Idee von der viel zu früh verstorbenen Autorin Sioban Dowd in einem wundervollen Roman um. In einem sehr interessanten Vorwort erklärt der Autor, wie es schließlich dazu gekommen ist. Die Geschichte um den dreizehnjährigen Conor und seiner großen Angst, seine geliebte Mutter zu verlieren ist unheimlich berührend geschrieben. Auch die besonderen drei Geschichten, die Conor nach und nach erzählt werden, sind sehr gut gewählt.

Mein Fazit: Ein wunderschönes Buch, tief berührend und sehr traurig. Patrick Ness lässt hier gut  gewählte Fantasy-Elemente in die Geschichte einfließen. Der schöne Schreibstil gibt auch Conors persönliche Empfindungen, wie Angst oder Trauer, sehr gut wieder. Was mir auch sehr gut gefallen hat, ist das Cover (Ich habe die oben abgebildete Klappenbroschur des Goldmann-Verlages gelesen). Der dunkle Baum zusammen mit den verschiedenen Blautönen passt perfekt zu der Geschichte.
Ein wirklich besonderes Lesehighlight, das sehr zu empfehlen ist!

Meine Bewertung: 


Titel: Sieben Minuten nach Mitternacht
Autoren: Patrick Ness, Siobhan Dowel
Genre: Jugendliteratur / Drama
Seitenanzahl: 190
Verlag: Goldmann (Klappenbroschur), cbj

Top Ten Thursday #43

Bei dem Top Ten Thursday geht es um Bücherlisten, die jeden Donnerstag zu einem vorgegebenen Thema erstellt werden können. Eine Aktion von Steffis Bücher-Bloggeria.

Das Thema in dieser Woche:

10 Bücher mit besonders langen/ausgefallenen Titeln

Ich mag ja lange und ausgefallene Buchtitel. :). Hier habe ich mal meine Liebsten aufgelistet.




Fredrik Backman
Oma lässt grüssen und sagt, es tut ihr Leid

Luca Di Fulvio
Das Kind, das nachts die Sonne fand






Neil Gaiman
Der Ozean am Ende der Straße



Claire North
Die vielen Leben des Harry August





 
 Rachel Joyce

Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

Das geheimnis der Queenie Hennessy - Der nie abgeschickte Liebesbrief an Harold Fry





Jonas Jonasson

Der Hunderjähige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Die Analphabetin, die rechnen konnte




 
Gavin Extence
Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat

Phil Hogan
Die seltsame Berufung des Mr Heming


Dienstag, 26. April 2016

Rezension zu "Nightmares! 1 - Die Schrecken der Nacht" von Jason Segel

Zum Buch
Band 1 der Nightmares! - Trilogie


Der zwölfjährige Charlie wird seit einiger Zeit von Albträumen geplagt - genauer gesagt, seitdem er zusammen mit seinem Vater und seinem jüngeren Bruder Jack in die unheimliche lila Villa gezogen ist. Dort wohnen sie nun zusammen mit Charlotte, der neuen Freundin seines Vaters, die er absolut nicht ausstehen kann. Schließlich werden die Albträume nicht nur schlimmer, sondern auch realer.  Aber kann das sein? Existiert die mysteriöse Hexe, die ihn immer wieder in seinen Träumen  besucht  etwa auch im realen Leben? Als plötzlich sein Bruder in Gefahr gerät,  taucht Charlie in die unheimliche Welt seiner Albträume ein...
"Doch er war nicht allein. Die Hexe war zwar fort, aber er wusste genau, dass sein schlimmster Albtraum ganz nah war. Und dass er es auf ihn abgesehen hatte." - Seite 138

Die Schrecken der Nacht ist der Auftakt der Nightmares! -Trilogie und auch das erste Kinderbuch von Jason Segel (bekannt aus der US-Serie "How I Met your Mother"), dass er gemeinsam mit der Autorin Kirsten Miller geschrieben hat.  Als Erstes fällt natürlich die unheimlich tolle Buchgestaltung ins Auge: Das Cover ist kunterbunt mit vielen Monstern, dazu leuchtet der Schriftzug noch im Dunkeln. Auch die orange gefärbten Buchseiten sind ein echter Hingucker! Die Geschichte ist toll geschrieben, der zwölfjährige Charlie muss es mit einigen fiesen Monstern aufnehmen und erfährt einiges, dass er so nicht erwartet hat.

Mein Fazit: Ein toller Auftakt der Grusel-Reihe mit vielen schaurig-schönen Momenten.  Bisher wohl das monsterreichste Buch, das ich je gelesen habe. :D Die Geschichte hat ein wenig den Charme von Shane Hegarty's Darkmouth-Reihe, die mir ebenfalls sehr gefallen hat. Die Story um Charlie und seine Albträume entwickelt sich schnell und abenteuerlich. Dank des flüssigen Schreibstils ist sie auch sehr gut lesbar. Obwohl für Kinder und Jugendliche geschrieben, gehört Nightmares genau wie Darkmouth zu den Büchern, die auch Erwachsene begeistern können. Eine sehr gelungene Geschichte!

Meine Bewertung:



Titel: Nightmares! 1 - Die Schrecken der Nacht
Autoren: Jason Segel, Kirsten Miller
Genre: Kinder-/Jugendbuch
Seitenanzahl: 384
Verlag: Dressler

Die Bücher der Nightmares! - Reihe
Band 1: Die Schrecken der Nacht
Band 2: Die Stadt der Schlafwandler
Band 3: Die Stunde der Ungeheuer (erscheint voraussichtlich im Februar 2017)

Gemeinsam Lesen #51

Die Aktion findet ihr jeden Dienstag bei Schlunzen-Bücher.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
- Ich leser gerade "Nightmares! 1 - Die Schrecken der Nacht" von Jason Segen & Kirsten Miller und bin auf Seite 192 von 384.
Zum Buch

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
- "Aber Meduso packte trotz seines Protestes das Seil und die Plattform begann sich zu heben."
 
3. Was willst du unbedingt zu deinem Buch loswerden?
- Dieses Buch stand schon länger auf meiner Wunschliste und nun habe ich es von einer lieben Freundin zum Geburtstag bekommen. :) Als Erstes fällt natürlich die geniale Covergestaltung ins Auge. Die Schrift leuchtet im Dunkeln und die Buchseiten sind orange. Es sieht klasse aus. Wie ich gesehen habe, sind die beiden Folgebände auch so toll gestaltet. Die Geschichte ist bisher auch richtig gut it tollen Grusel-Elementen. Sie hat ein wenig den Charme von "Darkmouth"

4. Was war bisher dein Buchhighlight in diesem Jahr? 
- Mein Buchhighlight bisher war "Die Seiten der Welt - Blutbuch" von Kai Meyer. Ein unheimlich tolles Finale der Trilogie!
Welche Reihe mich in diesem Jahr auch schoon sehr positiv überrascht hat, ist die Clifton-Saga von Jeffrey Archer. Ich bin sehr gespannt auf den 4. Band der Reihe, der im September erscheinen soll.

Montag, 25. April 2016

Montagsfrage #51

Die Montagsfrage gibt es jede Woche bei Buchfresserchen.
Die Frage in dieser Woche:


Magst du Bildbände gerne und wenn ja, welche Art?


Ich besitze so gar keine Bildbände, aber inzwischen einige Comics, die ich, ebenso wie Graphic-Novel sehr gern mag. Vor einiger Zeit habe ich die Comic-Adaptionen von Kai Meyers Romanen gelesen und war sehr beeindruckt von der Umstzung. Besonders haben mir die Illustrationen von Frostfeuer gefallen.


So gesehen lese ich gerne Adaptionen, die auf Romanen basieren, da ich den Vergleich unheimlich interessant finde. So möchte ich unbedingt einmal die Graphic Novel von Stephen Kings Dunklem Turm lesen. Darüber habe ich schon viel Gutes gehört. Hat jemand die Bände gelesen?


Am Samstag habe ich in der Buchhandlung mal durch die illustrierte Ausgabe von "Harry Potter und der Stein der Weisen" geblättert, diese Ausgabe ist auch wirklich sehr schön.

Sonntag, 24. April 2016

Rezension zu "Die seltsame Berufung des Mr. Heming" von Phil Hogan

Zum Buch
Der unheimliche Herr der Schlüssel...

Auf den ersten Blick ist der Immobilienmakler William Heming ein sympathischer Mann, den man gerne mit dem Verkauf seinen Hauses betraut. Doch eben nur auf den ersten Blick: Denn Mr. Heming hat eine große und erschreckende Leidenschaft, für deren Geheimhaltung er vieles in Kauf nimmt: Er sammelt Schlüssel. Sobald ein Haus verkauft ist, lässt er einen Zweitschlüssel anfertigen und beobachtet die Bewohner nicht nur, sondern spioniert sie regelrecht aus. Doch irgendwann wird ihm seine Obsession zum Verhängnis: Mr. Heming verliebt sich. Bald darauf geschieht ein Mord und seine aufgebaute Fassade beginnt zu wanken...

"Nach siebzehn Jahren im Geschäft habe ich schon in jeder Straße dieser Stadt ein Haus verkauft, und das häufig mehr als einmal. Möglicherweise vergesse ich ab und zu ein Gesicht, aber ich versichere Ihnen, ein Haus vergesse ich niemals." -Seite 13, eBook

Ich bin aufgrund des sehr interessanten Klappentextes auf dieses Buch aufmerksam geworden, der eine ziemlich spezielle Geschichte verspricht: Ein Immobilienmakler, der Schlüssel sammelt und in den verkauften Häusern heimlich ein- und ausgeht. Eine sehr gruselige Vorstellung! Passend dazu ist der Roman so geschrieben, als ob William Heming den Leser selbst anspricht und ihm seine Geschichte erzählt.

Mein Fazit: Eine sehr skurrile und außergewöhnliche Geschichte,  die wirklich unheimlich ist. Mr. Heming ist wohl der Albtraum eines jeden Hausbesitzers! Der Schreibstil bei diesem Roman hat mir sehr gut gefallen, doch es gibt auch einige Schwächen: Mir fehlte die ganze Zeit über etwas Spannung, die Geschichte kommt nicht richtig in Fahrt, auch der angekündigte "schwarze Humor" hat gefehlt.  Schade, da wäre mehr drin gewesen, denn die Idee der Geschichte ist richtig gut! Dennoch nicht schlecht, die Thriller-Elemente sind gut gelungen. 

Meine Bewertung:

Titel: Die seltsame Berufung des Mr Heming
Autor: Phil Hogan
Genre: Unterhaltungsliteratur mit Thriller-Elementen
Seitenanzahl: 350
Verlag: Heyne 


Vielen Dank an das Bloggerportal  und Heyne für das Rezensionsexemplar! :)