Samstag, 3. September 2016

Rezension zu "Wédora - Staub und Blut" von Markus Heitz

Zum Buch

"Eine Million Einwohner. Neun intrigante Statthalter. Ein Herrscher, den nie jemand zu Gesicht bekommt." -Klappentext

Wédora - eine Stadt, die einst vor langer Zeit mitten in der Wüste erbaut wurde - strengstens bewacht und abgeriegelt vor den Gefahren, die in der weiten Wüstenlandschaft lauern und in bestimmte Bezirke aufgeteilt. Doch sie ist auch der Umschlagsplatz für Waren aus den umliegenden Ländern, deren Kaufleute sich regelmäßig schwer bewaffnet auf die gefährliche Reise nach Wédora machen.
Ungewollt geraten auch der Halunke Liothan und die Ordnungshüterin Tomeija, die seit ihrer Kindheit eine tiefe Freundschaft verbindet, in die Wüstenstadt -fernab ihrer Heimat. Staunend lernen sie Wédora besser kennen, das zugleich magische und dunkle Geheimnisse zu haben scheint. Und schon bald verlangt die Stadt den beiden einiges ab. Dabei versuchen sie ihr eigentliches Ziel nicht aus den Augen zu verlieren: Die Rückkehr in ihre Heimat. Die beiden ahnen nicht, dass Wédora schon bald ein mächtiger Krieg droht - die Gerüchte verdichten sich. Im Sandmeer sollen sich die Wüstenvölker versammelt haben...


"Behutsam setzte sie sich auf, blickte sich zwinkernd in der nächtlichen Dunkelheit um. Ihre Ungläubigkeit stieg ins Unendliche." -Seite 33


Wédora war neben einer Kurzgeschichte mein erster Roman von Markus Heitz und hat mich positiv überrascht. Im Mittelpunkt des Romans steht natürlich die Wüstenstadt, die einige Geheimnisse birgt und beherrscht wird vom Darèmo - ein unheimlicher Herrscher, den noch nie jemand gesehen hat. Ob es die verschiedenen Viertel, Häuser, Sitten und Gesetze der Statthalter sind, alles wird sehr gut und detailliert beschrieben. Sehr erwähnenswert sind auch die verschiedenen Karten, die vorne und hinten im Buch zu finden sind. Ein Grundriss von Wédora, die Umgebung der Stadt und eine Anordnung der verschiedenen Länder ringsum - ganz toll illustriert. Genauso wie die das Cover, das leicht golden schimmert.
Auch die beiden starken Hauptcharaktere sind besonders: So unterschiedlich Liothan und Tomeija auch sind, besteht zwischen ihnen doch eine lange Freundschaft. Und jeder von ihnen hat besondere Fähigkeiten. Sowohl Charaktere, einzelne Situationen und natürlich die Stadt - alles bringt Markus Heitz hier mit seinem sehr guten Schreibstil gut zur Geltung.
Neben den aktuellen Geschehnissen erfährt man jeweils am Ende der Kapitel einiges über Wédora und dessen Geschichte: Es gibt Auszüge aus dem Stadtarchiv sowie aus verschiedenen Aufzeichnungen. So erfährt man nach und nach mehr über die mächtige Metropole, die aber trotz allem immer noch geheimnisvoll bleibt.


"Die Gespräche der Menschen drangen gedämpft zu ihnen, Wortfetzen und Lachen klangen herauf und vermengten sich mit dem Lärm der Straßen und dem Krach aus den großen Lagerhäusern. Seilwinden quietschten und surrten. Der warme Wind wehte Tomeija um die Nase und ließ ihr Gewand flattern" - Seite 248


Mein Fazit: Ein sehr fesselnder Roman, der neben beeindruckenden Schauplätzen, starken Charakteren und unheimlichen Wesen auch mit seinen vielen unvorhersehbaren Wendungen überrascht. Mal düster mit etwas Horror, mal abenteuerlich, mal gefahrvoll und magisch - gelungene High Fantasy. Wenn auch sehr umfangreich, lässt sich das Buch durch den lockeren Schreibstil flüssig lesen. Anfangs bin ich manches Mal über die speziellen Namen der Wüstenvölker gestolpert. Doch nach kurzer Zeit ist das kein Problem mehr. Die Geschichte, die in einer unheimlich gut konstruierten Welt spielt, bleibt durchweg spannend bis zum Schluss. Ich hoffe sehr, dass wir noch etwas von Wédora hören/lesen werden. Sehr lesenswert! 

Meine Bewertung: 



Titel: Wédora - Staub und Blut
Autor: Markus Heitz
Genre: Dark-Fantasy
Seitenanzahl: 608
Verlag: Droemer-Knaur


Die Bücher um die Wüstenstadt Wédora:
Band 1: Wédora - Staub und Blut
Band 2: Wédora - Schatten und Tod

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Schreibt einfach munter drauflos. :-)