Montag, 21. August 2017

Rezension zu "Aquila" von Ursula Poznanski

Zum Buch


Verlorene Erinnerungen...

Als die Kunststudentin Nika am späten Sonntagmorgen erwacht, ahnt sie noch nicht, dass nun nichts mehr so sein wird wie zuvor. Schon der Blick in den Badezimmerspiegel erschreckt sie zutiefst, denn dort hat jemand eine Botschaft hinterlassen: "Letzte Chance". Nika ist ratlos, kann sich an überhaupt nichts mehr erinnern. Kurz darauf entdeckt sie, dass ihr Handy, ihr Pass und der Haustürschlüssel verschwunden ist - ebenso wie ihre Mitbewohnerin Jenny. Doch damit nicht genug: Durch Zufall entdeckt Nika, dass heute nicht Sonntag ist, sondern schon Dienstag. Was ist in der Zeit zwischen Samstagabend und Dienstagmorgen wirklich geschehen? Verzweifelt macht sie sich auf der Suche nach ihren verlorenen Erinnerungen und der Wahrheit. Nach und nach stößt sie auf Hinweise, wie sie unheimlicher nicht sein könnten...


"Mit dem flauen Gefühl, dass etwas ganz und gar nicht in Ordnung war, kehrt sie ins Bad zurück. Starrte auf den Spiegel, auf diese beiden Worte: LETZTE CHANCE." -Seite 9


Der mit Spannung erwartete neue Jugendthriller von Ursula Poznanski beginnt genau so, wie erwartet: Man ist sofort mittendrin in der Geschichte und kann fleißig miträtseln, was es mit den seltsamen Geschehnissen auf sich hat. Hauptfigur ist die neunzehnjährige Studentin Nika, die ein Auslandssemester in Siena, Italien absolviert. Doch eines Morgens wacht sie auf, hat keine Erinnerungen an die letzten beiden Tage und einen Zettel mit mysteriösen Sätzen in der Hosentasche, die im ersten Moment zusammenhanglos scheinen - dazu noch die rätselhafte Nachricht auf dem Badezimmerspiegel. Es ist sehr spannend zu verfolgen, welche Schritte Nika nun geht, wem sie begegnet und was es mit allem auf sich hat. Es gibt viele Fragen, die sich langsam nach und nach auflösen und die Handlung so sehr spannend gestalten. Der Schreibstil ist gewohnt gut, die Geschichte lässt sich flüssig lesen.
Der ganze Handlungsverlauf, die vielen Rätsel und auch die Frage, wem Nika noch vertrauen kann, ist sehr gut gelungen. Bis auf kleine Schwächen im Mittelteil, wo sich die Geschichte ein wenig im Kreis dreht und einem Detail am Ende hat mir der Roman sehr gut gefallen. Es gibt einige Überraschungen  und kommt ganz anders als man denkt - genau so soll es sein.
Das Cover fällt einem sofort ins Auge und ist gut gestaltet. Wobei ich anmerken muss, dass es in natura noch besser aussieht als auf dem Bild - denn was dort schlecht zu erkennen ist: Der Aquila-Schriftzug ist golden und hervorgehoben - ein schöner Hingucker. Der Titel des Buches ist sehr gut gewählt, im Laufe der Handlung erfährt man schließlich, was genau es damit auf sich hat.


"Für ein paar Sekunden schloss sie die Augen, atmete tief durch - und hatte plötzlich das Gefühl, sich doch an etwas erinnern zu können. Es war wie ein verschwommenes Bild, das langsam schärfer wurde und ihr namenlose Angst einjagte, obwohl sie noch nichts darauf erkennen konnte." -Seite 46


Mein Fazit: Ein spannender Jugendthriller, bei dem alles anders kommt als man im ersten Augenblick vermutet. Der gesamte Handlungsverlauf ist packend - mir fiel es sehr schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Wie sich letztendlich die vielen losen Fäden zusammenfügen, ist sehr überraschend und unvorhersehbar. Bis auf kleine Schwächen ein wirklich gutes Buch mit interessanten Schauplätzen und gut konstruierten Wendungen. Lesenswert, 4,5 Sterne von mir!

Meine Bewertung: 





Titel: Aquila

Autorin: Ursula Poznanski
Gernre: Jugendbuch/-thriller
Seitenanzahl: 432
Verlag: Loewe


Vielen Dank an Lovelybooks für die tolle Leserunde zum Buch! :)

Kommentare:

  1. Liebe Nicole,

    danke für deine Rezi :) Ich habe jetzt schon so viele positive Stimmen zu diesem Buch gelesen, dass ich echt totale Lust auf das habe. Sehr wahrscheinlich kaufe ich mir das bald. Die Autorin schreibt einfach großartig. Ich freue mich schon drauf!

    Liebe Grüße,
    Caterina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kata,

      mir gefallen die Bücher von Ursula Poznanski auch unheimlich gut - man wird von den Geschichten sofort gepackt. :)
      Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen!

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  2. Hallo Nicole,

    oh ja, das hört sich doch gut an. Bei Cover und Klappentext war ich sehr skeptisch, mittlerweile denke ich, dass es mir auch gefallen wird.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,

      ja, besonders die Schauplätze haben mir auch gut gefallen. Ist auf jeden Fall ein gut gelungener Jugendthriller. :)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  3. Huhu Nocole und schön das dich das Buch so gut unterhalten konnte! Habe da auch schon enttäuschtere Stimmen wahrgenommen. Geliebäugelt habe ich auch schon damit, aber es wird wohl eher nicht gekauft - da warten dann zu viele feine andere Titel auf dem SuB und der WuLi ;)

    Hab einen feinen Tag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Janna,

      in der Leserunde gab es auch ein paar kritische Stimmen. Ist natürlich alles Geschmackssache. :)
      Mir hat es jedenfalls sehr gut gefallen, die Story entwickelt sich sehr überraschend.

      Ja, die Wunschliste ist immer lang, das kenne ich. :D

      Liebe Grüße und noch einen schönen Abend!
      Nicole

      Löschen
  4. Hallo Nicole :)

    Freut mich, dass dir das Buch so gut gefallen hat! Ich gehöre dann wohl doch eher zu den etwas kritischeren Stimmen 😅 Irgendwie hatte ich mit den Jugendbüchern der Autorin wohl einfach noch kein richtiges Glück!

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal
    Mein Blog bei Facebook

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Schreibt einfach munter drauflos. :-)