Sonntag, 25. Februar 2018

Rezension zu "Die Krone der Sterne - Hexenmacht" von Kai Meyer

Zum Buch


Band 2 der Reihe Die Krone der Sterne

Ein Jahr ist es nun her, seitdem Iniza und Glanis nach einer dramatischen Flucht den Planeten Noa erreicht haben – die Heimat von Inizas Onkel Fael, dem Anführer der Piraten. Inzwischen ist ihre kleine Tochter Tanys sechs Monate alt und Iniza fürchtet mehr den je um deren Sicherheit. Was niemand ahnt: Die Ruhe auf dem abgelegenen Planeten trügt – Verschwörungen und Intrigen brodeln unter der Oberfläche. Schließlich überschlagen sich die Ereignisse…
Auch die Alleshändlerin Shara und der Waffenmeister Kranit geraten auf einem ihrer Flüge in einen Hinterhalt, der sie an Orte ihrer Feinde führt – die mächtigen Hexen, die ein ganz bestimmtes Ziel verfolgen…
Zudem versucht Iniza herauszufinden, was es mit dem geheimnisvollen Pilgerkorridor auf sich hat, einer uralten Sternenstraße, von der niemand weiß, wohin sie führt und was sich auf ihr verbirgt. Vielleicht kann jemand Licht ins Dunkel bringen, um die sich selbst weiterhin viele Geheimnisse ranken – die Muse. Doch der Pilgerkorridor ist noch für weitere Personen von großem Interesse…


„Die Atmosphäre verblasste, und vor ihnen öffnete sich der unendliche Raum mit seinen Schwärmen aus Lichtern, die meisten weiß und gold, ein paar auch blau und karmesin. Ferne Sternhaufen funkelten auf tiefem Schwarz, mäandernde Schlieren kosmischer Nebel zogen sich wie verlaufende Farben durch das Panorama der Unendlichkeit.“ – Seite 80, eBook


Am 22. Februar ist der mit Spannung erwartete zweite Band der phantastischen Space-Opera Die Krone der Sterne erschienen und verspricht neue, galaktische Abenteuer. Bereits auf den ersten Seiten wird klar, dass Hexenmacht seinem Vorgänger in nichts nachsteht. Nach einem ausführlichen Prolog, der nochmal alle wichtigen Details und Geschehnisse des Vorgängers wiedergibt, beginnt die Geschichte ein Jahr nach den letzten Ereignissen. Es gibt ein Wiedersehen mit bekannten Charakteren – neben Glanis und Iniza, deren kleine Tochter Tanys inzwischen geboren ist,  warten auch auf den Waffenmeister Kranit und Alleshändlerin Shara neue Abenteuer. Nach und nach erfährt man auch immer mehr über die einzelnen Charaktere – denn jeder hat Geheimnisse aus der Vergangenheit.
Auch die Muse spielt hier wieder eine zentrale Rolle – gerade diese Figur und ihr Handeln ist packend zu verfolgen und bringt erstaunliche Details ans Tageslicht. Ein weitere Punkt bei ihr ist, dass man sie so gar nicht einschätzen kann – genau das macht es so spannend.


„Das Lächeln der Muse wirkte engelhaft und teuflisch zugleich, obwohl es sich nicht verändert hatte.“ – Seite 93, eBook


Wie schon im ersten Band sind auch hier wieder die detailreichen Beschreibungen der Schauplätze einzigartig. Ob es die Planeten, die Galaxie oder die beeindruckenden Raumkathedralen der Hexen sind – alles wird bildgewaltig wiedergegeben. Unterstützt wird dieses durch sehr gelungene Skizzen, die auf mehreren Doppelseiten am Anfang des Buches zu finden sind – wie schon zuvor gezeichnet von Jens-Maria Weber.
Neben dem klaren Schreibstil, der die Geschichte aus mehreren Blickwinkeln wiedergibt, haben mir besonders die unvorhersehbaren Entwicklungen und Wendungen gefallen, mit denen man so nie gerechnet hat – genau sowas macht unter anderem ein gutes Buch aus. Zudem gibt es spektakuläre Verfolgungsjagden und phantastische Entdeckungen.
Die Buchgestaltung ist an der des Vorgängers angelehnt und sehr gelungen. In der Klappenbroschur finden sich wieder hilfreiche Karten, die sehr schön gestaltet sind.

Mein Fazit: Nach dem gelungenen ersten Band gibt es auch hier wieder Space-Fantasy vom Feinsten! Phantastische Schauplätze, spannende Verfolgungsjagden und unvorhersehbare Entwicklungen machen Hexenmacht zu einer packenden Geschichte. Das Tempo ist rasant und der Spannungsbogen bleibt die ganze Zeit über aufrecht. Die Story entwickelt sich toll mit immer neuen Ideen, die der Autor perfekt umgesetzt hat. Nach einem großen Finale bin ich unheimlich gespannt, wie es weitergeht. Sehr lesenswert!


Meine Bewertung: 




Titel: Die Krone der Sterne 2 - Hexenmacht

Autor: Kai Meyer
Genre: Space-Fantasy / Science-Fiction
Seitenanzahl: 480
Verlag: FISCHER Tor

Die Bücher der Reihe:
Band 1 - Die Krone der Sterne
Band 2 - Die Krone der Sterne - Hexenmacht
Band 3 - ?



Weitere Rezensionen:

Kommentare:

  1. Hi Nicole!

    Freut mich sehr dass du auch so begeistert davon bist! Ich finde es auch großartig, wie viel sich Kai hier wieder hat einfallen lassen und wie temporeich er schreiben kann!
    Das macht einfach nur Spaß! :)

    Auch super: der kurze Rückblick am Anfang, da war man super schnell wieder in der Handlung drin!

    Vielen Dank auch fürs verlinken ♥

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Aleshanee,

      ja, die ganzen Ideen und wie er sie umgesetzt hat, ist wirklich beeindruckend! Den Rückblick fand ich sehr hilfreich und gut zusammengefasst, ich war auch sofort wieder mitten in der Geschichte. :)

      Viele liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  2. Hach,
    habe heute in der Mittagspause zugeschlagen, nachdem ich leider bei Lovelybooks kein Glück hatte.
    Ich freue mich auch schon riesig auf die Fortsetzung und bin fest davon überzeugt, dass auch der zweite Band mich fesseln wird.
    LG
    Frau Curly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es lohnt sich auf jeden Fall! Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen. :)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  3. Liebe Nicole,
    eine super Rezension, die meine Begeisterung für das Buch sehr teilt! Ich verlinke sehr gerne darauf. Ein bisschen musste ich mal wieder bei deinen gewählten Zitaten wählen, denn beide Stellen hatte ich mir auch markiert und eine davon ebenfalls in die Rezension einfließen lassen. ;-)

    Liebe Grüße, Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike,

      vielen Dank! Deine Rezension werde ich ebenfalls gern verlinken. Das Buch ist wirklich packend und gehört mit zu meinen Lesehighlights im Februar. :)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Schreibt einfach munter drauflos. :-)