Donnerstag, 12. April 2018

Rezension zu "Invisible" von Ursula Poznanski & Arno Strobel

Zum Buch

Band 2 um das Ermittlerduo Salomon & Buchholz

Auf die beiden Hamburger Kriminalkommissare Nina Salomon und Daniel Buchholz wartet ein Fall, wie er rätselhafter nicht sein kann: Es geschehen kurz hintereinander mehrere grauenvolle Morde – Ein Patient wird während einer OP mit einem Stich ins Herz getötet, ein Mann wird erschlagen und ein weiterer niedergestochen. Die Täter werden schnell gefasst. Erschreckend für die Ermittler ist, mit welcher Brutalität die Täter vorgegangen sind – es herrschte blanker Hass. Und noch etwas lässt sie stutzen: Keiner der Täter schien sein Opfer persönlich zu kennen.
Kann es sein, dass sie manipuliert wurden? Und wenn ja, wie? Salomon und Buchholz ermitteln weiter und stoßen auf etwas mit dem sie so nicht gerechnet haben…




„Blutrausch, geht es mir durch den Kopf. Vierundzwanzig Mal zustechen, das nimmt sich niemand vor, dafür ist eine riesige Menge Hass nötig. Unbeherrschbare Wut. Ein Ausschalten des ganzen Denkapparats.“ - (Nina Salomon), Seite 47


Invisible ist das inzwischen dritte gemeinsame Buch der Autoren Ursula Poznanski und Arno Strobel und der zweite Band der Reihe um die Kommissare Nina Salomon und Daniel Buchholz. Da mir der Vorgänger Anonym schon gut gefallen hatte, war ich sehr gespannt auf den neuen Thriller. Auch hier geht es sofort spannend los und wird mit jeder Seite mysteriöser. Denn die Mordserie, mit denen die Hamburger Kriminalkommissare betraut werden, ist ein großes Rätsel. Sowohl zwischen den einzelnen Fällen, als auch bei Opfer und Täter scheint es keine Verbindungen zu geben. Die Frage: Was steckt dahinter?
Als Leser kann man hier fleißig miträtseln - man weiß überhaupt nicht, wohin die Geschichte führen wird – genau das macht es so spannend. Wie auch schon im ersten Teil ist das Buch in der Ich-Perspektive geschrieben, abwechselnd aus Ninas und Daniels Sicht. Das ist gut gewählt, doch muss man sich daran erst ein wenig gewöhnen, ich bin anfangs immer mal wieder durcheinander gekommen. Doch abgesehen davon ist der Schreibstil flüssig und die Handlung gut verständlich.
Die vielen einzelnen Puzzleteile fügen sich nach und nach zu einem Bild zusammen, mit dem man so zuerst vielleicht nicht gerechnet hat.
Das Einzige, was mir in der Geschichte nicht so gefallen hat, war die dauernde Missstimmung und die Streiteren zwischen den Kollegen – das wurde mit der Zeit etwas nervig. Das dämpft den ansonsten interessanten Verlauf zwischenzeitlich ein wenig.


„Die Stille nach diesem Satz ist fast greifbar. Meine Gedanken überschlagen sich, während mein Verstand schon an der Antwort auf die Frage arbeitet, die sich in meinem Kopf formuliert: Wie kann das sein?“ - (Daniel Buchholz), Seite 160


Mein Fazit: Wieder ein spannender neuer Thriller aus der gemeinsamen Feder von Ursula Poznanski und Arno Strobel. Die Handlung ist packend und voller Rätsel. Gekonnt führen die beiden Autoren die losen Fäden der Geschichte nach und nach zusammen. Die Entwicklung ist überraschend und im nachhinein sehr logisch. Bis auf Kleinigkeiten hat mit dieser Thriller sehr gut gefallen und kann ihn nur empfehlen! 4,5 Sterne von mir.

Meine Bewertung: 




Titel: Invisible
Autoren: Ursula Poznanski, Arno Strobel
Genre: Thriller
Seitenanzahl: 368
Verlag: Rowohlt Wunderlich


Die Bücher um das Ermittlerduo Salomon & Buchholz:
Band 1 - Anonym
Band 2 - Invisible



Vielen Dank an den Rowohlt-Verlag für das Rezensionsexemplar! :)

Kommentare:

  1. Hey Nicole,
    ich möchte das Buch auch in diesem Monat noch lesen und die Vorfreude ist groß. Nach deiner tollen Bewertung noch mehr ( die gesamte Rezi lese ich dann danach )
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Petra,

      dann wünsche ich dir viel Spaß beim Lesen, ich bin auf deine Meinung gespannt! :)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  2. Ach, das klingt ja gut! Das Buch steht schon auf meiner Leseliste, weil mir der erste Band aus dieser Reihe schon sehr gut gefallen hat. Und jetzt freue ich mich noch mehr darauf :-)
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi,

      mir hat der erste Band auch sehr gut gefallen, daher war ich sehr neugierig auf den zweiten Teil. Es lohnt sich auf jeden Fall. :)

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch! Schreibt einfach munter drauflos. :-)